Rosenheim unter den Aufsteigern

+

Rosenheim - Die Stadt Rosenheim hat allen Grund sich zu freuen. Sie belegt beim PROGNOS Zukunftsatlas 2010 den 54. Rang und ist damit unter den oberen 15 Prozent platziert.

„Wenn das wichtigste deutsche Standort-Ranking der Stadt Rosenheim hohe Zukunftschancen attestiert, dann ist das ein Beleg für den richtigen Kurs unserer Stadt und ein Grund zur Freude. Es ist bemerkenswert, dass wir sogar Vorzeige-Städte wie Freiburg, Potsdam, Speyer oder Koblenz hinter uns gelassen haben“, erklärte Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer zur heutigen Vorlage der Ergebnisse des neuesten PROGNOS Zukunftsatlas 2010. Rosenheim rangiert im Vergleich von 412 kreisfreien Städten und Landkreisen mit Gesamtrang 54 unter den obersten 15 Prozent und hat sich gegenüber dem letzten PROGNOS-Ranking 2007 um 50 Plätze verbessert. Dieses Ergebnis setzt sich zum Einen aus einem sog. Stärke-Indikator zusammen, mit dem das aktuelle Niveau der insgesamt 29 verwendeten Indikatoren gemessen wird (Rosenheim: Rang 47). Zum Anderen wird mit einem „Dynamik-Indikator“ die Veränderung der Indikatoren-Werte in den Jahren 2006 bis 2009 erfasst (Rosenheim: Rang 130). Mit dem diesjährigen Zukunftsatlas hat die PROGNOS AG die Ranking-Analysen der Jahre 2004 und 2007 fortgeschrieben.

„Besonders erfreulich ist unsere starke Position bei der demographischen Entwicklung. In diesem Indikator-Bereich rangieren wir sogar auf Rang 44. Welchen Stellenwert eine zunehmende Einwohnerzahl hat, wird daran deutlich, dass zwischen 2006 und 2009 mehr als zwei Drittel aller westdeutschen Kreise und kreisfreien Städte an Bevölkerung verloren haben. Nachhaltige Stadtentwicklung bei rückläufiger Bevölkerung wäre aber ein Widerspruch in sich“, so die Oberbürgermeisterin.

Überdurchschnittlich schneidet Rosenheim auch beim Teilindikator Arbeitsmarkt mit Rang 47 ab. Das schwächste Teilergebnis erreicht die Stadt beim Indikator-Bereich „Wohlstand“ mit Rang 185. Hier werden Kaufkraft, Kriminalitätsrate, kommunale Schuldenlast und der Anteil der in Bedarfsgemeinschaften lebenden Personen analysiert. Im Themenfeld „Wettbewerb und Innovation“, das u.a. die Patentintensität und die Anzahl der Top 500-Unternehmen abdeckt, belegt Rosenheim Rang 112.

Pressebericht der Stadt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser