Pferdefreunde zeigten ihr Können

+

Bad Feilnbach - Ein buntes Programm mit Dressur und Sprung sowie Geschicklichkeitswettbewerben hatten sich die Pferdefreunde Wendelstein für das Rossererfest einfallen lassen.

Gleichzeitig wurde der Ruf Bad Feilnbachs als pferdefreundliche Gemeinde einmal mehr unter Beweis gestellt. Höhepunkt war der Chiemgau-Cup im Einspännerfahren, diesen konnte Heidi Knerr für sich entscheiden. Aus den drei Wertungsprüfungen in Pertenstein, Wiesmühl im Alztal sowie zuletzt in Bad Feilnbach ging die Traunsdorferin mit ihrem Pferd „Hein“ als souveräne Gewinnerin hervor.

Rosserertag in Bad Feilnbach

Auch der Nachwuchs wurde mit einer interessanten „Jump and Run“-Darbietung sinnig eingebaut. Dabei hatten nicht nur Ponys und Pferde den Parcours zu meistern – auch ihre Begleiter mussten die Hürden eines eigenen Parcours nehmen. Weitere Höhepunkte waren in den Nachmittagsstunden die Geschicklichkeitswettbewerbe „Einspänner“ sowie Hindernisturniere, die angesichts der hohen Temperaturen ein außergewöhnliches Maß an fahrerischem Können, guter Kondition und Ausdauer abverlangten.

Verabschieden werden sich die Pferdefreunde Wendelstein von ihrem Rossererfest heute um 19 Uhr im Vereinsstadel in Lippertskirchen mit dem traditionellen Kesselfleischessen.

Strim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser