Verbrannter VW T1-Bus

Verbrannter Bulli wird auf Ebay versteigert

+

Berchtesgaden/Siegsdorf - Oldtimerfreunde spendeten beim "Internationalen Edelweiß Bergpreis" für Brandopfer Andreas Lerch. Welche Rolle dabei dieses Autowrack spielte:

Am 24. August brannte es auf einem Anwesen in Traundorf bei Siegsdorf. Die Autowerkstatt von Andreas Lerch mitsamt zahlreicher Oldtimer, darunter ein VW T1-Bus, ein Karmann-Ghia, ein Brezel- und Ovali-Käfer und eine Ducati Monster wurden Opfer der Flammen. Es entstand ein Millionenschaden. Der 36-Jährige bleibt auf einen Großteil der Kosten sitzen und steht deshalb vor den Trümmern seiner Existenz.  

Um Geld für ihn zu sammeln, soll nun das Autowrack des T1-Bulli versteigert werden. Freunde von Andreas Lerch haben am Samstag den völlig verbrannten Bus zum Roßfeldrennen in Berchtesgaden mitgebracht, um die dortigen Oldtimerfans auch mit Infotafeln über Lerchs Schicksal aufzuklären und um Spenden zu bitten. Der bekannte Rallyefahrer Walter Röhrl (67) signierte das Wrack, damit es gewinnbringender auf Ebay versteigert werden kann.

Falls auch Sie für Andreas Lerch spenden wollen: „Spendenkonto Brandopfer“ Andreas Lerch bei der KSPK Traunstein Trostberg, BLZ 710 520 50, Kontonummer 40 37 94 30.

Bislang sind etwa 11.000 Euro für Lerch zusammengekommen, darunter rund 1000 Euro bei einem Benefizspiel in dieser Woche.

Schöne Oldtimer beim Roßfeldrennen am Samstag:

Schöne Oldtimer beim Roßfeldrennen

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser