Nürnbergerin verletzt

VW rutscht in Gegenverkehr: Frontal-Crash bei Weyarn

Valley - Am Samstag, gegen 9.30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall im Gemeindebereich Valley.

Eine 25-jährige Frau aus Nürnberg fuhr mit ihrem VW auf der Kreisstraße MB3 und wollte am Ende der Straße auf die Staatsstraße 2073 in Richtung Weyarn abbiegen. Als sie ca. 50 Meter vor der Eimündung anfing zu bremsen, geriet ihr Fahrzeug ins Rutschen. 

Durch das fehlende ABS konnte das Fahrzeug nicht zum Stehen gebracht werden und war auch nicht mehr zu Steuern. Dadurch geriet die Nürnbergerin auf die linke Fahrbahnseite. Zur gleichen Zeit fuhr ein 46jähriger Mann aus Hessen von der Staatsstraße 2073 auf die MB3. Er konnte trotz sofortiger Bremsung den Unfall nicht mehr verhindern und es kam zu einem frontalen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Die 25-Jährige erlitt Prellungen und wurde per Rettungswagen ins Klinikum Agatharied verbracht. Der Unfallgegner aus Hessen erlitt leichte Prellungen und konnte nach kurzer Erstversorgung vor Ort aus der ärztlichen Obhut entlassen werden.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 7000 Euro.

Im Fahrzeug der Unfallverursacherin befand sich zudem ein Hund. Das Golden Retriever Weibchen wurde bei dem Unfall zwar äußerlich nicht verletzt. Man entschied sich jedoch sie tierärztlich untersuchen zu lassen. Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Valley brachten sie zu einer Tierärztin in Holzkirchen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Holzkirchen 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser