Auffahrunfall auf B15 bei Schechen

23-Jähriger übersieht Stauende - VW in Gegenverkehr geschoben 

+
  • schließen
  • Heinz Seutter
    Heinz Seutter
    schließen
  • Marina Birkhof
    Marina Birkhof
    schließen

Schechen - Nach dem Unfall zwischen Schechen und Rott auf der B15 mit drei beteiligten Fahrzeugen ist die Strecke mittlerweile wieder befahrbar. *Neu: Bilder*

UDPATE, 10 Uhr: Unfallbericht der Polizei Wasserburg

Rott am Inn: Gegen 7.30 Uhr ereignete sich auf der B15 zwischen Rott am Inn und Hart ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Wegen eines Pannenfahrzeugs in Fahrtrichtung Rosenheim, kam es zu einem Rückstau. Ein 23-jähriger Mann aus dem Kreis Mühldorf konnte am Stauende nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den VW eines ebenfalls 23-Jährigen auf. 

Durch den Anstoß wurde der VW auf die Gegenfahrbahn geschoben und prallte dort mit einem entgegenkommenden Opel einer Schechenerin zusammen. Bei dem Unfall wurden der Fahrer des VW und die beiden Insassen des Opel leicht verletzt. 

Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge wurde die B15 zeitweise komplett gesperrt. Die Feuerwehr Rott am Inn kümmerte sich um die Absperrung und Umleitung des Verkehrs. Ab 9 Uhr war die B15 wieder frei befahrbar. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 15.000 Euro.

Bilder: Unfall auf der B15 bei Schechen

UDPATE, 9.55 Uhr: Verkehr fließt wieder

Wie die Polizei Wasserburg auf Nachfrage von wasserburg24.de erklärt, sei die Sperrung der B15 zwischen Rott und Schechen aufgehoben. Eine Pressemeldung der Polizeiinspektion Wasserburg zum genauen Unfallhergang folgt in Kürze. 

UPDATE, 8.40 Uhr: Drei Verletzte

Die Polizeiinspektion Wasserburg bestätigte auf Nachfrage von wasserburg24.de, dass an dem Unfall drei Fahrzeuge beteiligt waren. Es habe außerdem drei Verletzte gegeben. Die Bergung der Unfallfahrzeuge dauere noch an. Bei einem der Fahrzeuge seien Betriebsstoffe ausgelaufen, die noch beseitigt werden müssten.  

UPDATE, 8.30 Uhr: Drei Fahrzeuge beteiligt

Drei Fahrzeuge sollen nach ersten Informationen von vor Ort in den Unfall verwickelt worden sein. Weiteres ist noch nicht bekannt. Zwischen Schechen und Rott am Inn ist wegen der Bergungsarbeiten nur ein Fahrstreifen abwechselnd frei

Erstmeldung:

Laut ersten Informationen hat sich gegen 8 Uhr morgens auf der B15 ein Unfall ereignet. Die B15 ist zwischen Schechen und Rott am Inn in beiden Richtungen komplett gesperrt. Polizei und Einsatzkräfte sind vor Ort. Über den Unfallhergang oder Verletzte ist noch nichts bekannt. *Weitere Infos und Bilder folgen.*

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser