Noichl sagt Schlaglöchern den Kampf an

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Landtags-Abgeordnete Maria Noichl

Rosenheim - Landtags-Abgeordnete Maria Noichl unterstützt die Forderung der SPD-Landtagsfraktion nach „einem finanziellen Sofortprogramm zur Unterstützung der Gemeinden bei der Reparatur ihrer schlaglochübersäten Straßen“.

 Nachdem Schnee und Eis weggetaut sind, wird das riesige Ausmaß der Straßenschäden offenbar. Da sich schon im vergangenen Winter 2009/10 die winterbedingten Straßenschäden deutschlandweit auf 3,5 Milliarden Euro bezifferten, ist für Noichl „jetzt schon klar, dass auf die von der Staatsregierung finanziell ausgebluteten Städte und Gemeinden heillos überfordert sind, ihre Straßen rasch auszubessern, um so zu verhindern, dass noch größere Schäden an den Straßen und Fahrzeugen entstehen“. Den Kommunen stehe, so die SPD-Abgeordnete, „das Wasser bis zum Hals, weil sich der Freistaat seit Jahren auf ihre Kosten gesund spart und auch die jüngsten Verhandlungen zum Länderfinanzausgleich mit ihrem Minimalergebnis für die Kommunen an dieser verheerenden Finanzlage nichts geändert haben. Mehr als zwei Drittel des bayerischen Straßennetzes in Bayern sind Gemeindestraßen. Mit deren Ausbesserung können die Kommunen allein nicht fertig werden.“ Nach Schätzungen des ADAC, so Noichl „ist jede zweite Straße mit Schlaglöchern übersät und viele Brücken sind marode. Das kann aber auch jeder Bürger auch auf Rosenheims Straßen selbst sehen.“

Pressemeldung der Stadt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser