Einsätze für Berchtesgadener BRK

Buben (8/12) sitzen auf Insel in Ache fest - Mädchen in Naturbad verletzt

+
Viel zu tun für das BRK im Berchtesgadener Land.

Schönau am Königssee – Mehrere Einsätze hatte das BRK in den vergangenen Tagen im Berchtesgadener Land zu leisten. Kinder und ein Hund waren unter anderem die Betroffenen:

Am Mittwoch gegen um 17.15 Uhr mussten die BRK-Wasserwacht-Ortsgruppe Berchtesgaden und die Feuerwehr Schönau zu einem in der Ache treibenden Hund ausrücken. Als sie eintrafen, hatte bereits ein Ersthelfer auf Höhe des Triftplatzes das im Wasser treibende Tier an Land gezogen.

Um 17.33 Uhr wurden die Wasserwachten Berchtesgaden und Bad Reichenhall, die Feuerwehren Berchtesgaden (mit Löschzug Au), Marktschellenberg und Bad Reichenhall sowie der Landrettungsdienst des Roten Kreuzes mit Rettungswagen und Notarzt alarmiert, da angeblich ein Kind in der Ache trieb. Als die ersten Kräfte eintrafen stellte sich heraus, dass zwei einheimische Kinder auf einer Insel in der Ache festsaßen und nicht mehr alleine ans Ufer kommen konnten.

Die Einsatzkräfte brachten die beiden acht und zwölf Jahre alte Buben ans Ufer und ließen sie vorsorglich vom Landrettungsdienst untersuchen; der Einsatz dauerte bis 18.15 Uhr.

Schwer verletztes Mädchen

Am Sonntag, den 28. Mai hatte sich gegen 16.30 Uhr im Aschauerweiherbad ein elfjähriges einheimisches Mädchen schwer an der Schulter verletzt. Eine Rettungsassistentin der BRK-Wasserwacht versorgte die offene Wunde, alarmierte den Rettungsdienst und versorgte das Mädchen, bis es zur Kreisklinik Berchtesgaden transportiert wurde.

Pressemitteilung BRK Berchtesgadener Land

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser