Irrfahrt endet mit zwei Schwerverletzten

+

Schönau am Königssee - Eine Irrfahrt mit Folgen: Alkoholisiert kam ein junger Mann mehrfach mit seinem Auto von der Straße ab. Das Ganze endete mit zwei Schwerverletzten!

Am 27.02.2015 gegen 2.55 Uhr bog ein 20-jähriger Schönauer mit seinem Auto in Schönau am Königssee von der Waldhauserstraße kommend nach links in die Storchenstraße ein. Hierbei geriet er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr etwa 70 Meter in der schneebedecken Wiese.

Es gelang ihm schließlich wieder auf die Fahrbahn zurückzukehren. Nach einer weiteren Strecke von etwa 500 Metern war die Fahrt jedoch zu Ende. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Schutzzaun. Der Fahrer und sein 19-jähriger Beifahrer wurden dabei schwer verletzt und mussten zur stationären Behandlung in das Krankenhaus eingeliefert werden. 

Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Da ein durchgeführter Alko-Test bei dem Fahrer einen Wert über der 1,1-Promille-Grenze ergab, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt. Neben dem Verlust der Fahrerlaubnis für mehrere Monate erwartet den 20-Jährigen noch ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung.

Pressemeldung Polizei Berchtesgaden

Irrfahrt endet mit zwei Schwerverletzen

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser