Tödlicher Bergunfall am Schneibstein

Schönau am Königssee - Am Sonntag ist ein 60-Jähriger auf dem Schneibstein zusammengebrochen und abgestürzt. Es konnte nur noch sein Tod festgestellt werden.

Am Sonntagnachmittag gegen 13.30 Uhr stieg eine fünfköpfige Wandergruppe aus den Niederlanden vom Schneibstein im Hagengebirge kommend in Richtung Schneibsteinhaus ab. Im Bereich der „Ruck“, auf 2000 Metern, machte die Gruppe eine Pause. Unvermittelt brach ein 60-jähriger Teilnehmer der Gruppe zusammen und stürzte anschließend etwa 100 Meter ab.

Durch den Bergwachtnotarzt und die Einsatzkräfte konnte nur noch der Tod des Abgestürzten festgestellt werden.

Die Bergung wurde durch den Polizeihubschrauber in Zusammenarbeit mit der Bergwacht und einem Polizeibergführer durchgeführt.

Die Ermittlungen zu dem genauen Unfall werden durch eine Polizeibergführer der Polizei Berchtesgaden geführt.

Die weiteren Gruppenmitglieder wurden durch das Kriseninterventionsteam der Bergwacht betreut.

Pressebericht Polizeiinspektion Berchtesgaden

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser