Heftiger Überfall in Schongau:

Frau überfallen und bei Flucht geschossen

Schongau - Erst packte der Täter eine Frau, warf sie um und raubte ihre Handtasche. Auf seiner Flucht gab er dann auch noch einen Schuss ab. Trotz Großfahndung entkam er:

Ein bislang unbekannter Mann überfiel in den frühen Dienstag-Morgenstunden in der Schongauer Innenstadt eine 26-jährige Frau und erbeutete dabei deren Handtasche. Bei seiner Flucht soll der Täter sogar einen Schuss aus einer Waffe abgegeben haben. Eine sofort eingeleitete Großfahndung blieb bislang ohne Erfolg, die Weilheimer Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen in diesem Fall.

Eine 26-jährige Frau war um 3.15 Uhr zu Fuß auf dem Heimweg, als sie in der Karmeliterstraße einen Mann bemerkte, der ihr gefolgt war. Der Unbekannte packte sie, warf sie um und bedrohte sie, ehe er ihr die Handtasche entriss. Bei der anschließenden Flucht gab der Mann sogar noch einen Schuss ab. Glücklicherweise wurde die 26-Jährige bei dem Überfall nur leicht verletzt.

Das Opfer beschrieb den Täter folgendermaßen:

Etwa 25 bis 35 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schlanke Figur und schmale, lange Gesichtsform, trug schwarzen Oberlippenbart, südländischer Typ, trug dunkle Bekleidung.

Leider führten die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei, an der neben zahlreichen Streifenwagenbesatzungen aus der Region auch Diensthundeführer und ein Polizeihubschrauber beteiligt waren, nicht zum Erfolg. Die Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim suchten am Vormittag den Tatortbereich erneut ab, auch finden heute noch Anwohnerbefragungen statt. Parallel dazu hoffen die Beamten auf Hinweise, die zur Klärung des Falles beitragen.

Wer kann der Kriminalpolizei Hinweise zur Tat oder zur Identität des Täters geben?

Zeugen sollen sich bitte bei der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim unter der Telefonnummer 0881/6400 melden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser