Kühe in Sachrang zeitweise ohne Wasser

Almbetrieb gefährdet: Unbekannter demoliert Wasserleitung

Sachrang - Ein Unbekannter hat die Wasserleitung mehrmals angeschnitten und damit die Wasserversorgung der Alm gefährdet. Die Betreiber rätseln über die Gründe.

Im Gebiet der Schreckalm wurde eine oberirdisch verlegte Wasserleitung durch einen bislang unbekannten Täter massiv beschädigt.

Seit Beginn des Jahres schnitt dieser die 250 Meter lange Leitung mindestens 200-mal ein. Stellenweise waren bis zu sieben Einschnitte innerhalb eines Meters festzustellen.

Ferner wurde eine Verbindungsmuffe zwischen zwei Teilstücken entwendet, sodass kein Wasser mehr am Brunnentrog ankam. Hierdurch war die Wasserversorgung des Almviehs zeitweise gefährdet.

Ein Grund für die Sabotageaktion ist auch für die Almbauerngemeinschaft Schreck-Sulzingalm nicht ersichtlich. Der Tatort liegt im Bereich des sogenannten "Schrecker Jagerhäusl". Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Prien unter 08051/90570 entgegen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Prien am Chiemsee

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser