Demo statt Schule

Rosenheim – „Bildung für alle – und zwar umsonst!“ hallte es am Dienstagvormittag durch die Rosenheimer Innenstadt - Rund 250 Schüler bestreikten ihre Schulen und demonstrierten stattdessen.

Mit einem Bildungsstreik und einem Demonstrationszug setzten sich Rosenheimer Schüler und Studenten für ein besseres Bildungssystem ein. Statt zur Schule zu gehen zogen nach Schätzungen der Polizei rund 250 Schülerinnen und Schüler durch die Rosenheimer Innenstadt. Mit Transparenten, Sprechchören und Musik wurde „Bildung für alle – und zwar umsonst!“ gefordert. Neben kostenloser Bildung demonstrierten die jungen Rosenheimer für eine Abschaffung des 12-Jährigen Abiturs und für mehr Demokratie an den Schulen.

Bilder von der Schüler-Demo

Schülerdemo Rosenheim

Martin Irrgang, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Rosenheim, erklärte gegenüber rosenheim24, dass die Demonstration vollkommen friedlich verlaufen ist und die Zusammenarbeit zwischen Organisatoren und Polizei sehr gut funktioniert hat. Durch den Demonstrationszug kam es zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © cs

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser