Viel zu tun für die Polizei

Schüsse in Valley, bewaffneter Jugendlicher in Otterfing

Holzkirchen - Viel zu tun gab es in den vergangenen Tagen für die Beamten der Polizeiinspektion Holzkirchen. 

Am Samstag, gegen 2.20 Uhr in der Früh teilte ein 56-jähriger Valleyer eine verdächtige Wahrnehmung im Ortsteil Grub mit. Er berichtete, dass er laute Schreie in der Helfendorfer Straße vernommen habe und anschließend mehrere Schüsse abgegeben wurden. 

Er konnte beobachten, wie zwei Autos von der Örtlichkeit über die Rosenheimer Straße in Richtung Holzkirchen davon fuhren. Es kam dabei zu weiteren Schussabgaben. Die eingesetzten Beamten konnten mehrere Platzpatronenhülsen sicherstellen. 

Die Polizeiinspektion Holzkirchen bittet um weitere Hinweise aus der Bevölkerung unter 08024/90740. (MeiUl)

Sachbeschädigung an Realschule Holzkirchen

Am vergangenen Wochenende wurde durch einen unbekannten Täter eine Fensterscheibe der Realschule Holzkirchen in der Probst-Sigel-Straße beschädigt. 

Ersten Erkenntnissen zu Folge wurde das Fenster durch Bewurf mit einem harten Gegenstand, vermutlich einem Stein oder einer Flasche, beschädigt. Das betreffende Fenster befindet sich im Bereich des Parkdecks, wo es in der Vergangenheit bereits mehrfach zu ähnlich gelagerten Delikten gekommen ist. 

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Holzkirchen, Tel. 08024 / 90 74 -0. (HörPhi)

Brand in einer Lagerhalle

Am Montag, gegen 10.45 Uhr führte ein 49-jähriger Holzkirchner in einer Lagerhalle in Kleinhartpenning Flexarbeiten am Auspuff einer Vespa durch. Durch den Funkenflug gerieten Papierverpackungen von Schrauben, die sich in unmittelbarer Nähe befanden, in Brand. 

Der Brand konnte durch den Holzkirchner sowie aufmerksame Nachbarn schnell unter Kontrolle und durch die Feuerwehren Holzkirchen, Hartpenning und Sachsenkam gelöscht werden. Es entstand am Gebäude und am Inventar ein Schaden von zirka 5000 Euro. Der Holzkirchner muss sich wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten. 

Festnahme eines bewaffneten Jugendlichen

Am Montag, um 19.20 Uhr fiel Beamten der PI Holzkirchen im Ortskern von Otterfing ein Jugendlicher auf, welcher sodann einer Personenkontrolle unterzogen wurde. Hierbei konnte durch die Beamten ein sog. Butterfly-Messer aufgefunden und sichergestellt werden. Bei einem Butterfly-Messer handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand nach dem Waffengesetz. 

Den 17-jährigen Otterfinger, welcher in diesem Deliktsbereich bereits ein Wiederholungstäter ist, erwartet nun ein Verfahren wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz. Über die Herkunft des verbotenen Messers, machte der Beschuldigte keine Angaben.

Pressemeldung Polizeiispektion Holzkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser