Schweine sollen nicht für die US-Armee bluten

Grafenwöhr/Regensburg - Die US-Armee ist erneut mit dem Versuch gescheitert, auf dem Truppenübungsplatz im ostbayerischen Grafenwöhr Experimente mit lebenden Tieren zu machen.

Die Regierung der Oberpfalz in Regensburg lehnte einen entsprechenden Antrag ab. Die Versuche seinen “ethisch nicht vertretbar“, sagte ein Sprecher der Behörde am Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Bei Sanitätsseminaren sollten narkotisierte Schweine oder andere Tiere schwer verletzt werden, um die Versorgung von Kriegsverwundeten üben zu können.

Ein erster Antrag dazu war im Mai zurückgezogen worden, jetzt wurde zum zweiten Mal ein Folgeantrag abgewiesen.

lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser