***Bilder des Transports***

Dieser "Koloss" sorgte Montagabend für eine Vollsperrung der A8

+
Erst in der Nacht kam der 320 Tonnen schwere und 55 Meter lange Schwertransport am Zementwerk Rohrdorf an.
  • schließen
  • Martin Weidner
    Martin Weidner
    schließen

Rohrdorf - Ein gewaltiges "Ungetüm" sorgte bereits am Wochenende für zum Teil starke Verkehrsbehinderungen in unserer Region. Am Montagabend stand das "große Finale" an.

UPDATE, Dienstag 5.25 Uhr: Bilder vom Abend

Bilder des Schwertransports auf der A8 am Montagabend

UPDATE, Montag 17.45 Uhr: Verkehrsbehinderungen am Montagabend

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilt, wird für Montagabend mit massiven Einschränkungen über mehrere Stunden auf der A8 zu rechnen sein. Erst in der Nacht wird der 320 Tonnen schwere und 55 Meter lange Schwertransport am Zementwerk Rohrdorf ankommen. 

Der Zeitplan für Montagabend: 

  •  20 Uhr: Die Mittelleitplanke wird auf Höhe Achenmühle teilweise entfernt. Der Verkehr wird einspurig vorbeigeleitet.
  • 21 Uhr: Der "Koloss" muss diagonal über die A8 einfahren, dafür wird zuerst die Fahrbahn in Richtung München komplett gesperrt.
  • 21.30 Uhr: Auch in Richtung Salzburg geht nichts mehr. Beide Richtungen sind gesperrt. 

Zu Verkehrseinschränkungen wird es aber nur im Bereich Achenmühle kommen. 

Schon seit dem Wochenende begleitet die Verkehrspolizei den Schwertransport. Teilweise musste über Stahlplatten gefahren und Verkehrsschilder abgebaut werden, um das wuchtige Gespann in Maßarbeit und ohne Schäden in Richtung Rohrdorf zu bringen.

Erstmeldung am Montagmorgen:

Mit über 55 Metern Länge, 6,65 Meter Höhe und einem Gewicht von 322 Tonnen hatte der Schwertransport aus Linz, der ein übergroßes Zementmühlenrohr zum Zementwerk nach Rohrdorf bringt, gewaltige Ausmaße. Das berichtet das Oberbayerische Volksblatt am Montag. Bergauf musste der Transport zum Teil von drei Zugmaschinen gleichzeitig gezogen werden.

Dabei war des öfteren Maßarbeit gefragt. Wie die Zeitung weiter schreibt, mussten zum Beispiel Stahlplatten auf Verkehrsinseln ausgelegt und Verkehrszeichen abmontiert werden, um ein Durchkommen zu ermöglichen. Insgesamt ist der Transport von Linz nach Rohrdorf eine ganze Woche unterwegs! Derzeit steht das Gespann in einer Parkbucht bei Immelberg. In der Nacht auf Dienstag soll das Werk "vollendet" werden.

Schwertransport auf dem Weg nach Rohrdorf

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser