Neuordnung der Finanzbeziehungen

Seehofer: Bayern wird 2030 schuldenfrei sein

+
Pocht auf ein schuldenfreies Bayern: Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU). 

Erlangen - Nach der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen hat Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) sein Versprechen erneuert, der Freistaat werde bis zum Jahr 2030 komplett schuldenfrei sein. 

Die 1,3 Milliarden Euro, die Bayern künftig weniger in den Länderfinanzausgleich einzahlen müsse, sollten vollständig für die Schuldentilgung genutzt werden. Das kündigte Seehofer laut Mitteilung am Samstag auf einer Veranstaltung der Mittelstands-Union in Erlangen an. 

Damit soll das selbst gesteckte Ziel, bis 2030 sämtliche Schulden des Freistaats abzubauen, verwirklicht werden. Bund und Länder hatten sich am Freitag auf die Neuordnung der Finanzbeziehungen verständigt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser