Pilot schwer verletzt

Segelflieger macht Bruchlandung in Gartenhecke

+
Helfer ziehen den beschädigten Segelflieger aus einer Gartenhecke.

Windorf - Bei der Bruchlandung eines Segelfliegers in einer Hecke ist in Niederbayern der Pilot schwer verletzt worden. Dennoch kann der 59-jährige Pechvogel von Glück sprechen.

Der 59-Jährige war am Freitag erst wenige Minuten in der Luft, als er in Windorf (Landkreis Passau) eine Notlandung einleiten musste. Das Flugzeug setzte zuerst auf einem Kornfeld auf, schlitterte dann über eine Straße und blieb an einer Gartenhecke hängen. Die Bewohnerin des Grundstücks alarmierte die Rettungskräfte, wie die Polizei mitteilte.

Der Grund für den Absturz war zunächst völlig unklar. Der Segelflieger wurde völlig demoliert. Der Pilot wurde von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Der Mann hatte bei seiner Bruchlandung trotz seiner Verletzungen Glück, denn sein Flieger schrammte nur knapp an einem Hochspannungsmasten vorbei.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser