OB Bauer mit neuer Drehleiter nach oben unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Bei einer Feierstunde in der Rosenheimer Hauptfeuerwache wurde die neue Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr offiziell in Dienst genommen.

Dekanin Hanna Wirth und Stadtpfarrer Andreas Maria Zach segneten das neue Fahrzeug, dazu einen zweiten „Neuzugang“ im Fuhrpark der Feuerwehr, einen BMW X5, der als Kommandowagen für den Stadtbrandrat zum Einsatz kommt. Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer betonte, dass die Anschaffung der knapp 600.000 Euro teuren Drehleiter eine „dringende Notwendigkeit“ gewesen sei, denn das 23 Jahre alte Vorgängermodell sei so reparaturbedürftig gewesen, dass es nur noch nach einer aufwändigen Renovierung durch den TÜV gekommen wäre.

Stadtbrandrat Hans Meyrl erläuterte den Gästen in der Hauptfeuerwache die Vorzüge der neuen Magirus-Leiter. Sie ist auf einem MAN-Fahrgestell aufgebaut und hat drei Mann Besatzung. Drei Mann passen auch in den Rettungskorb am Ende der Leiter. Das Besondere an der 30-Meter-Leiter ist ein abwinkelbarer 3,50 Meter langer Gelenkarm an der Spitze, der sich auch noch auf weitere 1,20 Meter ausfahren lässt. Damit kann man im Einsatz wesentlich flexibler und präziser arbeiten, denn mit diesem Gelenkarm kommen die Feuerwehrleute auch an Stellen, die mit einer starren, geraden Leiter nicht erreicht werden können, zum Beispiel Dachgauben.

Segnung der neuen Drehleiter in Rosenheim

Immer häufiger kommt die Leiter auch zum Einsatz, wenn der Rettungsdienst kranke oder verletzte Menschen aus einer Wohnung holen muss und ein Transport durch enge Treppenhäuser nicht möglich ist. In diesem Fall wird eine Krankentrage am Rettungskorb befestigt, der Patient kann schonend von außen durch ein Fenster oder einen Balkon mit der Drehleiter nach unten gebracht werden.

Martin Binder

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser