39 Einbrüche: Seriendiebe geschnappt

Würzburg/Coburg - Eine Ermittlungskommission der Polizei hat eine Einbruchserie in Ober- und Unterfranken aufgeklärt. Drei junge Männer stehen unter dringendem Verdacht.

Wie die Polizei in Würzburg am Freitag mitteilte, stehen drei junge Männer in dringendem Verdacht, abwechselnd bei 39 Einbrüchen insgesamt 17 000 Euro erbeutet und 25 000 Euro Schaden verursacht zu haben. Die Täter schlugen seit August 2011 in den unterfränkischen Landkreisen Haßberge, Schweinfurt und Rhön-Grabfeld sowie dem oberfränkischen Landkreis Coburg zu. Anfang Dezember gründeten Polizeidienststellen aus Ober- und Unterfranken eine eigene Ermittlungskommission. Dabei erhärtete sich schnell der Verdacht gegen drei 17, 19 und 21 Jahre alte Männer aus dem Landkreis Haßberge. Sie sollen bei den Einbrüchen vor allem nach Bargeld gesucht haben.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser