Shut Down bei OMV: Anfahrphase mit Fackelbetrieb

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burghausen - Ein sehr komplexes Industrieprojekt nähert sich nun dem Ende. Der gesetzlich vorgeschriebene Shut Down der OMV-Raffinerie befindet sich planmäßig in der letzten Phase.

Die Revisionstätigkeiten sind erledigt und die Anlagen haben die Lizenz zum weiteren Betrieb erhalten. Die vorbereitenden Maßnahmen zur Wiederanfahrphase haben mit Anfang der Woche begonnen. Im weiteren Verlauf startet die kontrollierte, schrittweise Inbetriebnahme der ersten Anlagen.

Lesen Sie auch:

Mit dabei wiederkehrendem Fackelbetrieb in unterschiedlicher Intensität und länger anhaltend ist nun ab dem 7. November 2014 bis Ende der 47. Kalenderwoche zu rechnen. So wird die gesamte Raffinerieanlage im genannten Zeitraum schrittweise in den Normalbetrieb geführt. Neben der Generalinspektion wurden auch die Shut Down bezogenen Standortprojekte erfolgreich zu Ende gebracht.

Der Fackelbetrieb ist eine vorgeschriebene Ablaufroutine und entspricht den gesetzlichen Vorgaben. Die Fackel bildet einen wichtigen Bestandteil des Sicherheitssystems der Raffinerie. Die beim Anfahren der Anlage anfallenden Gase werden so weit wie möglich im raffinerieeigenen Gasrückgewinnungssystem gesammelt. Darüber hinausgehende Gasmengen sowie Gase, die aus Sicherheitsgründen nicht ins Sammelsystem eingespeist werden dürfen, verbrennen sicher und umweltschonend in den Hochfackeln. Die OMV ist intensiv darum bemüht die notwendige Fackeltätigkeit während der Anfahrphase auf ein Minimum zu reduzieren.

Die OMV bittet die Bürger der umliegenden Gemeinden für eventuell entstehende Unannehmlichkeiten um Verständnis. Die zuständigen Behörden und betroffenen Gemeinden wurden vorab über die geplanten Maßnahmen informiert. Aktuelle Hinweise zum Fackelbetrieb und zur neuen Fackelanlage auch unter www.omv.de/shutdown.

Pressemitteilung OMV

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser