Österreicher bei Simbach am Inn kontrolliert

Walter P99 und 246 Patronen bei Grenzkontrolle entdeckt

+

Simbach am Inn - Bei der Einreisekontrolle aus Österreich stellten Bundespolizisten am Mittwoch (25. Dezember) am ehemaligen Grenzübergang Simbach am Inn insgesamt 246 Patronen, eine Pistole Walter P99 und einen Teleskopschlagstock sicher.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Gegen 21.45 Uhr wollte ein 20-jähriger Österreicher mit den verbotenen Gegenständen im Kofferraum seines Audi nach Bayern einreisen. Die notwendigen Personaldokumente konnte der junge Mann den Bundespolizisten vorlegen, bei der Nachschau im Kofferraum stellen die Beamten die griffbereite Pistole mit der Munition und den Teleskopschlagstock fest. 

Der Österreicher konnte den Beamten keine Erlaubnis zum Besitz oder Führen der aufgefundenen Gegenstände vorweisen. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Der Mann wurde wegen illegalem Besitz und Führen der Schreckschusspistole mit den Patronen und des Schlagstocks angezeigt, nach der polizeilichen Sachbearbeitung konnte der 20-Jährige seine Reise ohne die verbotenen Gegenstände fortsetzen.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Passau

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare