Startschuss für „Planspiel Börse 2010“

+

Rosenheim - 230 Gruppen aus der Region sind diesmal bei Europas größtem Börsenspiel, dem "Planspiel Börse 2010" der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, dabei.

„Jetzt ist der beste Zeitpunkt, sich mit dem Aktienmarkt zu beschäftigen. Denn die Kurse sind im Aufwind!“ Mit diesen Worten begrüßte die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling wieder 230 Gruppen, die sich zum „Planspiel Börse 2010“ angemeldet haben. Am Montag, 4. Oktober 2010, fällt der Startschuss dazu. Schüler aller Schulen ab der 9. Klasse sowie Sparkassen-Azubis und -Mitarbeiter können teilnehmen und die Höhen und Tiefen des Aktienhandels hautnah erleben. Die Aktion findet in sieben europäischen Ländern gleichzeitig statt und ist damit Europas größtes Börsenspiel.

Zur Vorbereitung hat die Sparkasse Informationstreffen in Rosenheim, Bad Aibling, Prien und Neubeuern organisiert, bei denen die Schüler die ersten Fakten rund um die Börse an die Hand bekommen haben. Ab Montag startet jede Teilnehmergruppe mit einem fiktiven Kapital von 50.000 Euro. Über ein spezielles Computerprogramm auf der Homepage der Sparkasse, www.spk- ro-aib.de, können an der Börse Aktien gekauft und verkauft werden. Als Informationsquellen dienen Internet, Zeitungen oder die Ansprechpartner der Sparkasse.

Startschuss für „Planspiel Börse 2010“

Ziel für die Schüler ist einerseits, ein Gespür für die Kurse zu entwickeln und so echte Börsenprofis zu werden. Andererseits locken Gewinne für diejenigen Gruppen, die am Ende des Planspiels Mitte Dezember die höchste Summe Geldpreise und dürfen sich auf Bayern-, Bundes- und Europaebene an anderen Gruppen messen. Im letzten Jahr gelang den „Börsen Crackern“ vom Gymnasium Bad Aibling der größte Coup.

Pressemeldung Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser