Rosenheim erhält Qualitätssiegel

Rosenheim - Stadt und Landkreis Rosenheim wurden als die Gesundheitsregion Bayerns ausgezeichnet! Mit der Übergabe des Qualitätssiegels wird der neue Status offiziell.

Die Bewerbung zum Qualitätswettbewerb „Gesundheitsregionen Bayern“ hat sich gelohnt. Der Bayerische Staatsminister Dr. Marcel Huber teilte Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und Landrat Josef Neiderhell in einem Brief mit, dass die Gesundheitsregion Rosenheim mit dem staatlichen Qualitätssiegel ausgezeichnet wird.

Im Anschreiben zur Bewerbung, die Ende April eingereicht wurde, hatten Bauer und Neiderhell geschrieben, dass Stadt und Landkreis Rosenheim bereits seit dem 19. Jahrhundert eine „natürliche“ Gesundheitsregion bilden. Mit dieser Auszeichnung dürfen beide zukünftig mit dem Slogan „Gesundheitsregion Bayern“ werben.

Oberbürgermeisterin Bauer sieht in dem Qualitätssiegel eine großartige Bestätigung, dass die Gesundheitsregion Rosenheim in den Themen Bildung, Gesundheitstourismus und Medizinische Versorgung zum Wohle der Patienten hervorragend ausgestellt ist. Landrat Neiderhell ergänzt, dass man sich auf den Lorbeeren nicht ausruhen wird und anhand konkreter Projekte für die Zukunftsfähigkeit der Gesundheitsregion sorgen wird.

An der Bewerbung zum Wettbewerb „Gesundheitsregionen Bayern“ und an den geplanten Projekten beteiligten sich neben Stadt und Landkreis Rosenheim, der Chiemsee-Alpenland Tourismusverband, der Klinikverbund RoMed, das Inn-Salzach-Klinikum und die Hochschule Rosenheim.

Für das hohe Qualitätsniveau im Gesundheitswesen in der Region gibt es aus Sicht von Gabriele Bauer und Josef Neiderhell mehrere Belege. Dazu gehören die Gründung des Instituts für Gesundheit an der Hochschule Rosenheim mit zwei neuen und hervorragend angenommenen Studiengängen, die Angebote des Chiemsee-Alpenland Tourismusverbandes im Gesundheitstourismus sowie die Kompetenzen der Kliniken und niedergelassenen Ärzte rund um Rosenheim.

Wann Gesundheitsminister Marcel Huber das Qualitätssiegel „Gesundheitsregion Bayern“ übergeben wird, steht noch nicht fest.

Pressemitteilung der Stadt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser