Wegen H5N8-Virus

Stadt Rosenheim und Landkreis BGL erlassen Stallpflicht!

  • schließen

Rosenheim - Das Bayerische Umwelt- und Verbraucherschutzministerium hat eine allgemeine Stallpflicht für Haus- und Nutzgeflügel angeordnet. Aus diesem Grund haben die Stadt Rosenheim und der Landkreis Berchtesgadener Land jetzt eine Aufstallungsanordnung erlassen.

Im Stadtgebiet gilt nun, dass alle privaten und gewerblichen Geflügelhalter das Geflügel nur noch in geschlossenen Ställen oder unter einer Vorrichtung, die aus einer überstehenden, nach oben gegen Einträge gesicherten dichten Abdeckung und einer gegen das Eindringen von Wildvögeln gesicherten Seiteneinrichtung bestehen muss. Nähere Einzelheiten sowie das Amtsblatt sind auf der Startseite der städtischen Homepage unter www.rosenheim.de ersichtlich.

Keine Gefahr für Menschen

Bereits letzte Woche hatten die Behörden betont, dass die Vogelgrippe für den Menschen absolut ungefährlich ist. Hundebesitzer werden jedoch gebeten, ihre Tiere generell vorsorglich anzuleinen.
Die Behörden baten die Bürger in ihren Landkreisen, tote Tiere umgehend beim Veterinäramt zu melden und die Kadaver nicht zu berühren. Auch die Weihnachtsgans könne bedenkenlos gekauft werden, man sollte sie jedoch gut durchkochen. "Das ist aber immer eine Empfehlung bei Geflügel", so ein Sprecher.

In der letzten Woche hatte es in der Region mehrere bestätigte Verdachtsfälle des H5N8-Virus gegeben, darunter am Waginger- und Tachinger See. Auch am Chiemsee waren tote Vögel gefunden worden. Das Bundesagrarministerium trifft zurzeit auch Vorbereitungen zu einer bundesweiten Stallpflicht

Pressemeldung Stadt Rosenheim/mw

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser