Verletzt wurde niemand

Fürther Stadtbus geht in Flammen auf

Fürth - Ein Linienbus Richtung Innenraum ist am Montagmorgen plötzlich in Flammen aufgegangen. Der Grund liegt auf der Hand.

Wegen eines Motorschadens ist in Fürth ein Linienbus in Flammen aufgegangen. Die Fahrgäste hätten den Bus aber rechtzeitig verlassen können, teilte die Polizei Nürnberg am Dienstag mit. Verletzt wurde bei dem Unfall am Montagabend niemand. Wegen des starken Rauchs musste ein nahe gelegenes Wohnhaus evakuiert werden. Das Wrack des Busses wurde mit einem Kranwagen geborgen. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 80 000 Euro. Der 28 Jahre alte Busfahrer hatte auf dem Weg in die Innenstadt den Brand im Motorraum bemerkt und den Bus gestoppt. Als die Feuerwehr eintraf, stand der Bus bereits in Flammen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser