Rosenheim: "Eine Stadt will hoch hinaus"

+
So sah das Hochhaus an der Münchener Straße um 1960 aus.

Rosenheim - Markante Rosenheimer Architektur-Beispiele von den 1950ern bis in die Gegenwart können am 4. Juni im Rahmen der Sonder-Stadtführung "Eine Stadt will hoch hinaus" bewundert werden.

Ein Entwurf des Sparkassen-Gebäudes von 1968.

Bereits 1956 sorgte das erste, 34 Meter hohe Hochhaus an der Münchener Straße für Furore in Rosenheim. Die ersten Hochhäuser, große Wohnblöcke, neue Kaufhäuser und auch manche „Bausünde“ veränderten das Stadtbild und standen für ein neues Kapitel der Rosenheimer Wirtschafts- und Architekturgeschichte. Treffpunkt für die Führung ist um 14 Uhr am Parkhaus P1 (Hammerweg/Kufsteiner Straße).

Sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme! Karten im Vorverkauf erhalten Sie in der Touristinfo im KU’KO. Die Plätze sind auf 30 Personen limitiert. Weitere Informationen erhalten Sie auch telefonisch unter: 08031 / 365-9061.

Pressemitteilung Veranstaltungs + Kongress GmbH

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser