Feuerwehreinsatz bei Velden (Lkr. Landshut)

Feuer in Sägewerk: Vermutlich war ein technischer Defekt schuld

+
  • schließen
  • Isabelle Skubatz
    Isabelle Skubatz
    schließen

Vilssöhl - Am Donnerstagnachmittag wurde die Feuerwehr in das Gemeindegebiet Velden alarmiert. Von dort war aus einem Sägewerk ein Brand gemeldet worden.

UPDATE, Freitag, 13.30 Uhr - Pressemeldung Polizei

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Donnerstag, 4. Juli, kam es im Ortsteil Vilssöhl zu einem Brand in einem Sägewerk. Der Besitzer konnte am späten Nachmittag Feuer im Bereich einer Säge feststellen, welches auf den darüber liegenden Dachstuhl überzugreifen drohte. Mit Hilfe eines Nachbarn konnte der Brand jedoch noch vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehren gelöscht werden.

Dennoch beläuft sich der Schaden an der Maschine auf etwa 20.000 Euro. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war die Brandursache ein technischer Defekt. Verletzt wurde niemand.

Pressemeldung Polizei Vilsbiburg

Update, 20.32 Uhr: Weitere Informationen und Bilder von vor Ort

Am Donnerstag gegen 16.30 Uhr heulten rund um Vilssöhl im Landkreis Landshut die Sirenen. Die Feuerwehren aus Vilslern, Velden/Vils, Ahrain, Tattendorf, Ruprechtsberg, Eberspoint und Pauluszell wurden zum Brand eines Sägewerks im südlichen Landkreis alarmiert. 

Vor Ort kam es vermutlich aufgrund eines technischen Defekts zum Brand im Bereich der Säge eines Sägewerks. Durch den Sägewerksbesitzer wurde umgehend ein Notruf abgesetzt und mit einem Feuerlöscher der Brand eingedämmt. Von den alarmierten Feuerwehren wurde anschließend mit Wärmebildkameras die Brandstelle kontrolliert und endgültig abgelöscht. 

Nach Aussage der Einsätzkräfte vor Ort, wäre rund zwei Minuten später ein massiver Löschangriff von Nöten gewesen um das angrenzende Gebäude vor den Flammen abzuschirmen. Zwar fließt in unmittelbare Nähe die Vils, jedoch wäre es ein sehr personalintensiver Einsatz geworden. So konnte durch die eingesetzten Wehren und deren zügiges Handeln ein größerer Schaden vermieden werden. 

Trotzdem wird sich der Sachschaden in einer Höhe von rund 8.000 bis 10.000 Euro an Gebäude und Maschinen bewegen. Ebenso wurde die Elektroinstallation in Mitleidenschaft gezogen. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei Vilsbiburg aufgenommen.

Bilder vom Feuerwehreinsatz wegen Sägewerksbrand

Bilder

fib/DG

Erstmeldung

Laut Informationen von vor Ort ist es an einem Sägewerk in Vilsöl zu einem Entstehungsbrand gekommen.

Der Betreiber habe den Brand an der säge selbst bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Bis zum Ankommen der Feuerwehr habe er den Brand schon eingedämmt gehabt. Die Feuerwehr habe die Löscharbeiten dann abgeschlossen.

Laut der Polizei Vilsbiburg wird der derzeitige Sachschaden auf 8.000 bis 10.000 Euro geschätzt.

Fib/DG // ics

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT