brenzlige Situationen durch Gaffer

Drei Unfälle sorgen für Behinderungen auf der A8

  • schließen
  • Annalina Jegg
    Annalina Jegg
    schließen

Rohrdorf - Heute Morgen zwischen 07.05 Uhr und 07.15 Uhr ereigneten sich drei Unfälle mit mehreren Autos auf der A8. Zwei der Unfälle waren auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung München, einer in Fahrtrichtung Salzburg.

Update, 9.50 Uhr: Mehrere Unfälle am Montagmorgen

Um 07.05 Uhr musste aufgrund des Berufsverkehrs auf der A8 in Fahrtrichtung München eine 33 Jahre alte Mercedes Fahrerin auf der linken Spur zwischen Rohrdorf und Rosenheim bis zum Stillstand abbremsen. Die hinter ihr fahrende 66 jährige Nissan Fahrerin übersah das Bremsmanöver und fuhr hinten auf den Mercedes auf. Hierbei wurde die 33 jährige leicht verletzt und musste ins Krankenhaus Rosenheim verbracht werden. Der Mercedes wurde abgeschleppt.

Um 07.10 Uhr musste auf Höhe der Tank - und Rastanlage Samerberg Nord ein Audi Q5 Fahrer ebenfalls verkehrsbedingt auf der linken von zwei Fahrspuren bis zum Stillstand abbremsen. Der hinter ihm fahrende Skoda konnte ebenfalls noch rechtzeitig bremsen, die 25 jährige Berlinerin in ihrem Mini, übersah jedoch das Stauende und fuhr dem Skoda hinten auf. Durch den Aufprall wurde der Skoda auf den Q5 geschoben. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Skoda und der Mini mussten abgeschleppt werden.

Um 07.15 Uhr ereignete sich dieses Mal auf der Richtungsfahrbahn Salzburg zwischen Rohrdorf und Achenmühle der dritte Auffahrunfall. Die 26 jährige Volvo Fahrerin musste aufgrund eines Pannen - Lkw auf der rechten Spur abbremsen. Der hinter ihr fahrende 19 Jahre junge Rosenheimer in seinem Ford konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr leicht hinten auf. Es entstand nur leichter Blechschaden, niemand wurde verletzt.

Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 25000 Euro.

Aufgrund der Unfälle und dem Pannen-Lkw entstanden auf der A8 erhebliche Verkehrsbehinderungen zwischen Achenmühle und Rosenheim in beide Fahrtrichtungen. Doch auch schaulustige Autofahrer sorgten für brenzlige Situationen. Durch langsames Fahren auf der Gegenfahrbahn und neugieriges Beobachten der Unfallfolgen, bzw. der Unfallaufnahme, kam es immer wieder zu „Beinaheunfällen.“ Die Polizei bitte darum alle Verkehrsteilnehmer nicht aufgrund ihrer Schaulust den Verkehrsfluss und somit auch andere zu gefährden oder zu behindern.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Update, 9.45 Uhr: Unfallstelle geräumt

Die Unfallstelle auf der A8 wurde inzwischen geräumt, der Verkehr fließt wieder normal.

UPDATE, 8.15 Uhr: Keine Verletzten

Wie ein Sprecher der Verkehrspolizei der rosenheim24.de-Redaktion nun mitteilte, wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden in bisher unbekannter Höhe.

Der Unfall ereignete sich auf der A8 in Fahrtrichtung München.

Erstmeldung:

Ein vier Kilometer langer Stau hat sich am Montagmorgen nach einem Unfall auf der A8 zwischen Rohrdorf und Rosenheim gebildet. Genaueres zum Unfallhergang und ob es Verletzte gegeben hat ist noch nicht bekannt. *Weitere Infos folgen*

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © gbf

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser