Stromausfall legt Luxusschiff lahm

Volkach - Ein Luxus-Passagierschiff wurde in der Nacht auf Mittwoch durch einen Stromausfall lahm gelegt. Wie es dem Kapitän gelang das Schiff dennoch auf Kurs zu halten, erfahren sie hier.

Ein Luxus-Passagierschiff ist in der Nacht zum Mittwoch wegen eines Stromausfalls zeitweise manövrierunfähig auf dem Main getrieben. Dem Kapitän gelang es jedoch, das Schiff manuell zu steuern und selbst in einer Kurve auf Kurs zu halten.

Wie die Polizei mitteilte, sei zunächst der Heckanker ausgeworfen worden, um die Fahrt des Schiffes in der Nähe von Volkach (Kreis Kitzingen) zu stoppen. Das Stahlseil des Ankers sei dabei jedoch gerissen. Beide Teile lagen in der Fahrrinne des Mains und mussten geborgen werden.

Der Fluss war für mehrere Stunden für die Schifffahrt gesperrt. Das Schiff war mit 166 australischen Gästen besetzt und von Budapest nach Amsterdam unterwegs.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser