Bei Polizeikontrollen erwischt

Wenige Tage nach tödlichem Unfall wieder Raser am Sudelfeld

  • schließen

Bayrischzell/Kiefersfelden - Traurige Nachrichten nach dem schweren Unfall am Mittwochabend am Sudelfeld: Der beteiligte Motorradfahrer ist im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Unterdessen erwischte die Polizei bei Kontrollen wieder einige Verkehrsteilnehmer, die zu schnell unterwegs waren.

Update, 18.40 Uhr: Wieder viele Raser

Am Sonntag führten Beamte der PI Kiefersfelden am Nachmittag wieder Geschwindigkeitskontrollen am Sudelfeld durch.Nur wenige hundert Meter von der Unfallstelle entfernt, an der am 17. Mai ein Motorradfahrer tödlich verunglückt war, wurden die Fahrzeuge gemessen.

Die Bilanz fiel sehr ernüchternd aus: 14 Fahrzeugführer mussten aufgrund überhöhter Geschwindigkeit angezeigt werden, einer kam mit einer Verwarnung davon. Vier Motorradfahrer und ein Autofahrer fuhren sogar so schnell, dass sie in naher Zukunft zu Fuß gehen müssen. Spitzenreiter war ein 55-jähriger Mann aus dem südlichen Landkreis Rosenheim, der mit 165 km/h bei erlaubten 80 km/h gemessen wurde. Ihn erwarten eine Geldbuße in Höhe von 1.200 Euro, zwei Punkte sowie drei Monate Fahrverbot.

Pressemeldung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Erstmeldung, 8 Uhr:

Am Mittwochabend hatte sich am Sudelfeld auf der B307 in der Nähe von Arzmoos ein schwerer Motorradunfall ereignet. Ein 58-jähriger Münchner fuhr Richtung Bayrischzell, als er auf übersichtlicher Strecke in Höhe Mühlberg aus bisher ungeklärten Umständen nach rechts von der Fahrbahn abkam, stürzte und bewusstlos liegenblieb.

Der Mann schwebte daraufhin in akuter Lebensgefahr und wurde mit dem Hubschrauber ins Klinikum Rosenheim gebracht. Wie die Polizei in Kiefersfelden nun mitteilte, erlag der Motorradfahrer dort am Freitag seinen schweren Verletzungen. Die genaue Unfallursache ist nach wie vor unklar. Ein entsprechendes Gutachten wurde in Auftrag gegeben.

Schwerer Motorradunfall am Sudelfeld

mw/Polizei Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa/aktivnews (Montage)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser