Tafelrunde in Rosenheim

Rosenheim - Das Mehrgenerationenhaus lädt am Freitag, den 25. März, zusammen mit dem Verein „Wir Alle e.V.“, zur „Tafelrunde“ ein.

Das Angebot, das zunächst klein begann, ist inzwischen etabliert und hat sich zu einem festen Termin im Leben vieler Besucher entwickelt. Seit Juli 2010 kooperieren die Aktiven von „Wir Alle e.V.“ mit dem Mehrgenerationenhaus und die vormaligen Angebote des „Sozialen Mittagstisches“ und des „Kindertellers“ wurden unter dem neuen Namen „Tafelrunde“ zusammengelegt. Der Name wurde durch Wahl von den Gästen bestimmt und steht für die große Tafel an der gemeinsam gegessen wird. Bevor jedoch die Gäste zu Tisch gebeten werden, steht eine Menge an Organisation und Tatkraft für die Helferinnen und Helfer auf der Tagesordnung. Jeden Mittwoch und Freitag ist das Team um Ulrich Lippert nämlich bereits früh im Einsatz: in einer kleinen Küche sorgen sie dafür, dass bis 11.30 Uhr eine warme Mahlzeit bestehend aus Suppe, Hauptgericht, Nachspeise und Getränk für bis zu 40 Gäste auf dem Tisch steht. Welches Gericht gekocht wird entscheidet sich immer sehr kurzfristig und richtet sich danach, welche Lebensmittelspenden zuvor gesammelt werden konnten. Angie Lippert, inzwischen „Chefköchin“ der Tafelrunde: „Eine gewisse Improvisationsgabe gehört schon dazu, schließlich wissen wir meist erst im Laufe des Vormittags welche Lebensmittel wir haben.“

Gerd Sonnenschein, einer der Spendensammler freut sich immer sehr, wenn er Sachspenden in Geschäften abholen kann, denn dann können sich teure Zukäufe in Grenzen halten. Beim gemeinsamen Frühstück der Helfer und Helferinnen wird dann besprochen, was auf die Speisekarte kommt und die anstehenden Arbeiten werden verteilt. Für den Salat zeichnen meist Waltraud Gellner und Verona Antal verantwortlich: „Natürlich ist es viel Arbeit für so viele Leute Essen zuzubereiten, aber zusammen macht es Spaß und die Arbeit geht dann leicht von der Hand.“ Das ehrenamtliche Team zu dem auch Monika Engl und Manfred Albrecht gehören, Albrecht bereits seit fast 5 Jahren, kümmert sich um die Essenszubereitung, -verteilung und den Abwasch hinterher. Dazu gehört aber auch Ansprechpartner für die kleinen oder großen Sorgen und Nöte der Anwesenden zu sein. Denn das macht die Tafelrunde aus. Hier wird nicht nur gegessen, sondern an der großen Tafel bleibt niemand allein und die Unterhaltung und - wenn notwendig - Rat und Hilfe gibt es als Beigabe dazu. „Die Gemeinschaft ist das Kernstück der Tafelrunde“, bringt es Klaus Schindler, Projektleiter im Mehrgenerationenhaus, auf den Punkt. „Wer ist und isst schon gern allein?

 Viele, insbesondere ältere oder benachteiligte Menschen, suchen hier Gesellschaft und Kontakte, die ihnen in ihrem alltäglichen Leben fehlen.“ Zugleich ist die Tafelrunde aber auch eine kostengünstige Verpflegungsmöglichkeit für all diejenigen, bei denen das Geld häufig knapp wird. Bedürftige Besucher, die den Großteil der Gäste ausmachen, zahlen nur einen geringen Beitrag in Höhe von 1,50 €. Aber auch für alle anderen ist der Preis sehr niedrig gehalten. „Jeder braucht eine warme Mahlzeit am Tag. Für diejenigen, bei denen es dafür manchmal nicht mehr ausreicht oder die für sich allein nicht kochen, gibt es die Tafelrunde“, so Schindler. Zur Verstärkung des Gastgeber-Teams werden immer wieder freiwillige Helfer/innen gesucht. Die Tätigkeit umfasst etwa 5 Stunden pro Essensausgabe. Die Einsätze werden nach Dienstplan organisiert. Interessierte können sich im Mehrgenerationenhaus unter 08031 / 94137321 melden.

Dass sich ein solches Projekt nicht von selbst finanziert ist verständlich. „Zum Glück haben wir einige regelmäßige Sach- und Geldspender, leider zu wenige. Um das Angebot langfristig für von Armut und Vereinsamung bedrohte Menschen aufrecht erhalten zu können, sind wir auf solche Mittel angewiesen.“ Spenden, ob in Sach- oder Geldwert, sind jederzeit willkommen! Spendenkonto: AWO-Mehrgenerationenhaus Sparkasse Rosenheim - Bad Aibling, BLZ 711 500 00, Konto-Nr. 23 192, Stichwort: Tafelrunde Möglicher Text zum Foto: Ein Teil der „Tafelritter“: (stehend v.l.) Waltraud Gellner, Monika Engl, Verona Antal, Ulrich Lippert; (sitzend v.l.) Doreen Hathaway, Angie Lippert.

Pressemitteilung Mehrgenerationenhauses Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Mehrgenerationenhauses Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser