Talente entdecken und fördern

+
Schulleiter Thomas Seidel (rechts) bei der Zeugnisübergabe an drei der Absolventinnen.

Rosenheim - Mit den Worten "Wir sind sehr stolz auf euch!" begrüßte Schulleiter Thomas Seidel von der Privaten Wirtschaftsschule Dr. Kalscheuer den Abschlussjahrgang 2008/2009 im Rosenheimer Kultur- und Kongresszentrum.

108 Schülerinnen und Schüler haben in diesem Jahr den mittleren Bildungsabschluss erreicht. Seidel dankte den Lehrkräften für ihr großes Engagement und den Eltern für die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit.


Talente nicht verschleudern

"Die schulischen Leistungen der Schüler sind jedoch immer relativ zu sehen", erklärte Seidel. Vielmehr komme es darauf an, dass jeder Schüler auch an seine Grenzen gehe. "Ein Talent darf nicht verschleudert werden", zitierte der Schulleiter den 2002 verstorbenen Gründer der Schule, Dr. Franz Kalscheuer. Jeder Schüler habe ein Talent. Diese Talente zu entdecken und zu fördern, sei für die Schule von zentraler Bedeutung. Zudem müssten den jungen Menschen Werte vermittelt werden. Diese Werte seien nicht nur ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft, sondern auch die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration in die Gesellschaft. "Aufgabe der Schule ist es, das persönliche Profil des Jugendlichen mitzugestalten", so Seidel.

Mit Witz und Selbstironie ließen Gisa Gernstl aus der Klasse 10b und Michael Gack aus der 10c die vergangenen Jahre aus der Sicht der Schüler Revue passieren. Aus einem bunten Haufen der siebten Klassen sei mit der Zeit eine gute Klassengemeinschaft entstanden, wozu nicht zuletzt die vielen schulischen Aktivitäten wie etwa die Kletterfreizeit beigetragen hätten.


Ingrid Kleele, stellvertretende Schulleiterin, die auch die Abschlussfeier im Rahmen eines Schülerprojekts organisiert hatte, führte durch das bunte Programm des Abends. Die Schulband des Karolinen-Gymnasiums unter der Leitung von Günter österreicher sorgte mit flotten Evergreens für die musikalische Umrahmung. Große Begeisterung riefen die Tanzeinlagen des Rock'n'Roll-Clubs Rosenheim hervor. Die Lehrerverabschiedung mit einer humoristischen Würdigung der Lehrkräfte, einer Oscarverleihung und die anschließende Zeugnisvergabe an die fünf Abschlussklassen beendeten den offiziellen Teil des Abends.

Oberbayerisches Volksblatt/fü

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare