Schon wieder! Verletzte bei Kramperllauf

Teisendorf - Die Serie von Verletzten bei Kramperlläufen in der Region reißt nicht ab. In Teisendorf hat es jetzt zwei 17-jährige Mädels erwischt, eine davon schwer.

Beim Kramperllauf in Teisendorf am dritten Adventsonntag kam es gegen Veranstaltungsende bedauerlicherweise zu zwei Vorfällen bei denen Personen verletzt wurden.

Eine 17-jährige Freilassingerin wurde dabei in der Marktstraße von Teisendorf, gegen 18.50 Uhr, von einem unbekannten Kramperl so unglücklich mit der Rute getroffen, dass ihr die Kniescheibe heraussprang. Sie wurde durch das Bayerische Rote Kreuz erstversorgt und mit dem Sanka ins Krankenhaus Bad Reichenhall gebracht.

Gegen 19.10 Uhr wurde eine 17-jährige Jugendliche aus Strasswalchen schwer verletzt. Sie war mit ihrer Perchtengruppe als Percht unterwegs. Ihr wurde im Bereich der Marktstraße auf Höhe des Gasthauses „Alte Post“ die Maske von einem Unbekannten nach hinten gerissen. Bedingt durch den Ruck wurde sie an der Halswirbelsäule verletzt und musste mit Lähmungserscheinungen ins Unfallkrankenhaus Salzburg verbracht werden. Kurz vor der Tat war ihr ein junger Bursche mit einer blauen Winterjacke aufgefallen, der als Täter in Frage kommt.

Hier war noch alles friedlich: Die Bilder vom Krampuslauf

Eindrücke zum Krampus- und Perchtenlauf

Zeugen, die Hinweise zu den Vorfällen geben können werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Freilassing unter der Telefonnummer 08654/46180 zu melden. Vor kurzem hatte es unter anderem erst massive Probleme bei einer Krampusveranstaltung in Freilassing gegeben.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser