Tragödie auf Bauernhof: Landwirt (77) stirbt

Marktl - Ein 77-Jähriger Landwirt verlor bei einem Unfall am Donnerstag sein Leben: Beim Einweisen eines Traktorgespanns stürzte er rückwärts in einen Getreideaufzugsschacht.

Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Gemeindebereich Marktl kam es am Donnerstagvormittag, 5. September, zu einem tragischen Unfall, bei dem ein 77-jähriger Landwirt sein Leben verlor.

Der Senior-Landwirt wollte gegen 9.30 Uhr ein rückwärts in eine Maschinenhalle rangierendes Traktor-Anhänger-Gespann einweisen. Hierbei stürzte er rückwärts in einen ca. 3,5 Meter tiefen Getreideaufzugsschacht. Durch den Aufprall auf den Betonboden erlitt der 77-Jährige u.a. schwere Kopfverletzungen.

Der bewusstlose Landwirt musste durch die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Marktl geborgen und mit einem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Traunstein geflogen werden. Dort verstarb er im Laufe des Nachmittags an seinen schweren Verletzungen.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Traunstein untersuchte vor Ort die Unglücksstelle. Im weiteren wird sich die Kriminalpolizeistation Mühldorf mit der Klärung des Unfallhergangs befassen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser