Tragischer Unfall auf Bundesstraße - Fußgänger tot

Mühldorf am Inn - Ein Fußgänger (27) war in der Nacht zum Sonntag auf der B12 unterwegs. Die Polizei war bereits verständigt, als der Mann kurz vor dem Eintreffen der Beamten von einem Auto angefahren und getötet wurde.

Ein Fußgänger war in der Nacht zum Sonntag gegen 2 Uhr morgens auf der Bundesstraße 12 beim oberbayerischen Mühldorf am Inn im Bereich Ecksberger Berg unterwegs, als er von einem Auto erfasst und getötet wurde. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein Autofahrer in der Nacht zum Sonntag den dunkel gekleideten Mann mitten auf der Straße an. Zuvor hatte ein Augenzeuge bereits die Polizei informiert, dass sich ein Fußgänger auf der Bundesstraße befindet. Die Beamten waren bereits unterwegs, um die Situation abzuklären, kamen jedoch wenige Minuten zu spät. Der 27-Jährige wurde über das Auto geschleudert und blieb schwer verletzt auf der Straße liegen. Sanitäter brachten den Mann in ein Krankenhaus. Dort erlag der 27-Jährige seinen Verletzungen. Warum sich der Mann auf der Fahrbahn befand, ist bislang unklar. Die Polizei will nun prüfen, ob der Fußgänger möglicherweise betrunken auf der Bundesstraße gelaufen ist.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser