Unfall am Traunsteiner Viadukt

14-Jähriger verliert Gleichgewicht: Acht Meter von Brücke gestürzt

+

Traunstein - Weil er das Gleichgewicht verloren hatte, stürzte ein Jugendlicher mehrere Meter von der Brücke beim Traunsteiner Viadukt. Die Polizei dankt dabei den Ersthelfern:

Am Donnerstag, um 19.45 Uhr, war ein 14-jähriger Traunsteiner Abends auf der Fußgängerbrücke unter dem Viadukt in Traunstein unterwegs. Als er sich auf das Brückengeländer setzte, verlor er das Gleichgewicht und stürzte etwa acht Meter auf eine Steinbank unterhalb der Brücke.

Zwei Ersthelfer eilten sofort vom Traunufer durch das Wasser zu dem Jungen und leisteten ihm bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Beistand.

Polizei dankt Ersthelfern

Nachdem er vom Notarzt erstversorgt wurde, wurde der 14-Jährige durch Kräfte der Freiwillige Feuerwehr Traunstein und der DLRG gerettet und wurde mit mittelschweren Verletzungen in das Klinikum Traunstein verbracht.

Die Polizei Traunstein möchte sich insbesondere bei den beiden Ersthelfern bedanken, welche couragiert und besonnen handelten und auch den Einsatzkräften bei der Bergung tatkräftig zur Seite standen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser