Prozess vor Landgericht Traunstein

Teisinger handelte mit Waffen und Drogen: Urteil gefallen

Traunstein - Neun Seiten umfasst die Anklageschrift – von rund 30 Kilogramm Marihuana ist die Rede: Ein Mann musste sich am Montag wegen Drogenhandels vor dem Landgericht Traunstein verantworten.

Update, Dienstag, 12.35 Uhr:

Wie die Bayernwelle berichtet, muss der Teisinger für vier Jahre und neun Monate ins Gefängnis. Elf Monate davon muss er zunächst absitzen, bevor er in eine Entzugsanstalt kommt. Der Mann hat die Vorwürfe beim Prozess am Montag eingeräumt.

Die Erstmeldung, Montag, 7.35 Uhr:

Der Teisinger soll einen florierenden Drogenschmuggel in der Region betrieben haben. Rund 30 Kilogramm Marihuana soll der Teisinger in Umlauf gebracht haben. Die Staatsanwaltschaft geht von insgesamt acht Fällen aus. Der Teisinger soll das Rauschgift entweder in Empfang genommen oder gleich selbst von Spanien nach Deutschland gebracht haben, wie Bayernwelle berichtete.

Doch nicht nur wegen der Drogen muss er sich vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm auch vor, insgesamt neun Schusswaffen illegal gekauft und einen Teil davon weiterverkauft zu haben.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser