Ettendorfer Tunnel Schauplatz für Großübung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Rund 300 Einsatzkräfte übten am Samstag die Menschenrettung aus dem Ettendorfer Tunnel. Dabei wurde auch das Sicherheitskonzept der Tunnelröhre überprüft.

Bevor die Nordumfahrung am 7. Dezember für den Verkehr freigegeben wird, mussten alle sicherheitsrelevanten Einrichtungen einem Stresstest unterzogen werden. Dies geschah am Samstag zwischen 9 und 12 Uhr im Rahmen einer Großübung von Feuerwehren, Rettungsdienst, Polizei und Fachbehörden.

Übung im Ettendorfer Tunnel - Teil 1

Bei dieser Übung wurden alle technischen Anlagen überprüft: die Funkanlage, die Lautsprecher, die SOS-Rufsäulen, die Notlichtanlage, die Ventilatoren, die Fernsehkameras und die Hydranten.

Übung im Ettendorfer Tunnel - Teil 2

Das Staatliche Bauamt Traunstein war mit dem Ergebnis des Tests sehr zufrieden. Weniger erfreut zeigte sich das Bauamt aber über ein Graffiti an der frisch gestrichenen Gebäudewand am Rettungsaustieg Hufschlag. Das Staatliche Bauamt Traunstein bittet mögliche Zeugen sich bei der Polizei in Traunstein zu melden (Tel.: 0861/9873-0)

kaf

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser