Skoda-Fahrer missachtet Stop-Schild

+
Die Opel-Fahrerin wurde bei dem Unfall auf der B306 schwer verletzt.

Traunstein - Ein schwerer Unfall hat sich am Montagabend auf der B306 ereignet. Eine Frau aus dem BGL wurde dabei schwer verletzt.

Lesen Sie auch:

Polizeimeldung zum Unfall

Der Unfall ereignete sich gegen 18.30 Uhr zwischen Traunstein und Siegsdorf. Ein Skoda-Fahrer (54) bog trotz Stop-Schildes von der "Südspange" nach links Richtung Siegsdorf ab und übersah dabei einen Opel. Die Fahrerin, eine 46-Jährige aus dem Berchtesgadener Land, wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Sie wurde ins Klinikum Traunstein eingeliefert. Die Opel-Fahrerin war Richtung Traunstein unterwegs, als es zu dem nahezu frontalen Zusammenstoß kam.

Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von insgesamt 6.500 Euro.

Die Feuerwehren Traunstein und Hochberg übernahmen mit 30 Einsatzkräften die Ausleuchtung, Absicherung und Reinigung der Unfallstelle. Zudem kümmerten sie sich um eine örtliche Umleitung durch das Stadtgebiet, da die B306 an der Unfallstelle über eine Stunde unpassierbar war.

Zwei Schwerverletzte nach Kollision

Die Polizei Traunstein hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Unfallverursacher eingeleitet.

Martin Vodermair/Robert Märländer

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser