Flucht vor Kontrolle endet bei Erlstätt in Hecke

Traunsteiner (18) ohne Schein aber unter Drogen am Steuer

Traunstein - Reichlich Ärger erwartet einen 18-Jährigen nach seiner Autofahrt ohne Führerschein aber unter Drogeneinfluss.

Am Donnerstag, gegen 2 Uhr sollte durch eine Streife der PI Traunstein ein 18-jähriger Traunsteiner, der mit einem Autounterwegs war, einer Kontrolle unterzogen werden. Der junge Mann wollte dies aber verhindern und flüchtete, kam jedoch nicht weit, da er kurz darauf in Erlstätt mit dem Fahrzeug in eine Hecke fuhr. 

Bei der Kontrolle der Fahrzeuginsassen wurde festgestellt, dass diese unter Drogeneinfluss standen. Zudem besaß der Fahrer keinen Führerschein und hat sich das Auto von einem Freund ausgeliehen. Der Traunsteiner wurde wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt und musste zur Blutentnahme. 

Das Auto, mit dem er unterwegs war konnte dem eigentlichen Besitzer, der an die Unfallstelle kam, übergeben werden. Den 18-jährigen erwartet nun eine empfindliche Geldstrafe. Weiterhin wird er noch länger darauf verzichten müssen, dass er den Führerschein machen kann.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © FDL/Lamminger

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser