"Ude ja, Startbahn nein, CSU weg!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Als eine der wenigen SPD-Landtagsabgeordneten hat sich Maria Noichl klar gegen die dritte Startbahn in München positioniert.

Als eine der wenigen SPD-Landtagsabgeordneten hat sich Maria Noichl aus Rosenheim bei der damaligen Plenarabstimmung zur 3. Startbahn in München eindeutig und klar dagegen positioniert und gestimmt. Der Großteil der SPD-Abgeordneten enthielt sich damals; sie wollten noch das Planfestellungsverfahren abwarten. "Es ist für mich allererst eine Kopfentscheidung gegen die 3. Startbahn zu sein, aber natürlich auch eine Herzentscheidung", so Noichl gestern im Rahmen der Klausurtagung der SPD-Landtagsfraktion in Würzburg.

So steht die Finanzierung noch völlig in den Sternen, außerdem liegen die tatsächlichen Flugbewegungen der Jahre 2008 - 2010 deutlich unter den Werten der Prognosen, die Noichl deshalb in Frage stellt.

Wenn es darüber hinaus zu einer künftigen Verknappung des Rohstoffes Öl kommt und mit einem überproportionalen Preisanstieg für Kerosin zu rechnen ist, muss neu gedacht werden.

"Eine Kandidatur Christian Udes als Ministerpräsident begrüße ich sehr, er ist einer der erfolgreichsten Oberbürgermeister in Bayern. Ich respektiere auch seine persönliche Meinung für die 3. Startbahn - werde meine Meinung aber sicher nicht ändern", zeigt sich Noichl selbstsicher und spricht damit nicht wenigen Parteimitgliedern aus der Seele. Ude ja, Startbahn nein, CSU weg!

Pressemeldung SPD-Landtagsfraktion

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser