Kleintransporter verunglückte

Unfall auf A93: Ursache ist weiterhin unklar

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Kiefersfelden - Am Montagmorgen starb bei einem tragischen Unfall an der A93-Einfahrt der Fahrer eines Kleintransporters. Die Unfallursache ist nach wie vor unklar:

UPDATE, 15.30 Uhr: Unfallursache weiter unklar

Die Ursache für den Unfall gibt der Polizei immer noch Rätsel auf. Wie Polizeisprecher Jürgen Thalmeier gegenüber Radio Charivari sagte, sei völlig unklar, warum der Ungar, der alleine in seinem Kleintransporter unterwegs war, in der Kurve geradeaus gefahren sei. Ein unfallanalytisches Gutachten soll nun Aufklärung bringen. Außerdem bittet die Polizei weiterhin um Zeugenhinweise zum Unfallhergang.

UPDATE 11.15: Pressemeldung der Polizei

Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich heute Morgen zwischen 5 und 6 Uhr auf der Autobahn A93, Kufstein - Rosenheim, auf Höhe der Ausfahrt Kiefersfelden.

Ein 44-jähriger Ungar war mit seinem Kleintransporter in Richtung Norden unterwegs, als er im Kurvenbereich der Anschlussstelle aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und mit hoher Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn abkam.

Dort schleuderte das Fahrzeug gegen einen Erdwall und prallte nach rund 10 m frontal gegen einen Baum. Im Anschluss kippte der 3,5-Tonner dann auf die linke Seite und blieb so liegen.

Der Fahrer, er befand sich alleine im Fahrzeug, wurde durch die verrutschte Ladung eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Kiefersfelden aus dem Wrack geschnitten werden.

Die ungesichert geladenen Kupferdrahtrollen durchschlugen bei dem Unfall die Trennwand zur Fahrerkabine und begruben den Lenker unter sich. Die Notärztin konnte nur noch den Tod feststellen.

Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft ein Sachverständigengutachten in Auftrag gegeben. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro.

Da die genaue Unfallzeit noch nicht feststeht, werden Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, gebeten sich unter der Tel.-Nr. 08035/9068-0 mit der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

UPDATE 9.20 Uhr: Der Fahrer ist gestorben

Auf Anfrage von rosenheim24.de erklärte Jürgen Thalmeier von der Pressestelle des Polizeipräsidiums, dass der ungarische Fahrer des Kastenwagens noch an der Unfallstelle an der A93 verstarb.

Laut dem Polizeisprecher ereignete sich der Unfall gegen 6.15 Uhr. Zur Ursache liegen noch keine Erkenntnisse vor. Fest steht, dass der Mann von Kufstein kommend an der Autobahnausfahrt Kiefersfelden verunglückte, als das Fahrzeug in der Kurve geradeaus in ein Waldstück fuhr. 

Dort prallte der Transporter gegen einen Baum und überschlug sich. Ein Gutachten soll nun die Hintergründe klären.

Bilder vom Feuerwehreinsatz:

Tödlicher Transporter-Unfall bei Kiefersfelden

Erstmeldung 7.50 Uhr:

Nach ersten Informationen ereignete sich der Unfall auf der A93. Mit dem Kleintransporter wurden schwere Elektrokabel transportiert. 

Das Fahrzeug kam direkt an der Abfahrt Kiefersfelden, in Fahrtrichtung Rosenheim, links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Es stürzte dabei um.

Über den Gesundheitszustand des Fahrers liegen noch keine gesicherten Informationen vor.

mg / Quelle: jre

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser