Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall: Fußgänger stirbt im Krankenhaus

+

Töging - Am Dienstagabend kam es zu einem tragischen Unfall. Der Fußgänger, der von einem Seat erfasst und auf die Straße geschleudert wurde, erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Lesen Sie auf innsalzach24:

Polizeimeldung

Zu einem schrecklichen Unfall kam es am Dienstag in Töging. Ein 80-jähriger Mann wollte die Töginger Hauptstraße überqueren und wurde dabei von einem in Richung Winhöring fahrenden Seat einer 45-Jährigen erfasst. Das Auto traf den Fußgänger seitlich und schleuderte ihn auf die Straße.

Fußgänger von Pkw erfasst

Fußgänger von Pkw erfasst
Fußgänger von Pkw erfasst © fib/GS
Fußgänger von Pkw erfasst
Fußgänger von Pkw erfasst © fib/GS
Fußgänger von Pkw erfasst
Fußgänger von Pkw erfasst © fib/GS
Fußgänger von Pkw erfasst
Fußgänger von Pkw erfasst © fib/GS
Fußgänger von Pkw erfasst
Fußgänger von Pkw erfasst © fib/GS
Fußgänger von Pkw erfasst
Fußgänger von Pkw erfasst © fib/GS

Mit lebensbedrohlichen Kopfverletzungen wurde der 80-jährige Töginger von den Rettungskräften ins Krankenhaus Mühldorf gebracht, wo er aber nur wenig später seinen schweren Verletzungen erlag.

Von der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein Gutachten angefordert. Ebenso wurde der Seat der 45-jährigen Tögingerin sichergestellt. Die Polizei Altötting bittet zudem Zeugen, die am Unfallort vorbeifuhren oder gar dort parkten, sich unter der Nummer 08671 / 96 44 zu melden. Da sich die Unfallzeit offenbar sehr vom Zeitpunkt unterschied, da die Rettungskräfte eintrafen, ist es von großer Bedeutung die Verkehrssituation vor Ort klären.

Kommentare