Horror-Crash auf A8: 36-Jähriger schwerstverletzt

+
Auf der A8 hat sich am Montagmittag ein schwerer Unfall ereignet.

Raubling - Sein Auto schleuderte über die Leitplanke gegen eine Baumgruppe: Der 36-Jährige wurde schwerstverletzt mit dem Helikopter abtransportiert. Die A8 ist wieder befahrbar *NEU: Bilder*

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montag um 12.15 Uhr auf der Autobahn A8, München - Salzburg, Fahrtrichtung Süden, kurz nach dem Inntaldreieck.

Unser Verkehrsservice:

Staus und Behinderungen

Ein 36-Jähriger aus dem Raum Rosenheim war mit seinem Citroen in Richtung Salzburg unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Mit hoher Geschwindigkeit kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf die dort beginnende Leitplanke. Im Anschluss wurde der Wagen frontal gegen eine kleine Baumgruppe katapultiert, überschlug sich und landete dann wieder auf der rechten Fahrspur.

Der Fahrer zog sich bei dem Unfall schwerste Verletzungen zu und musste von der Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden. Nach notärztlicher Erstversorgung erfolgte der Abtransport mit dem Rettungshubschrauber ins RoMed Klinikum Rosenheim.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Da der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden konnte, kam zu keinen größeren Behinderungen. Während der Landung des Rettungshubschraubers musste die Autobahn für etwa zehn Minuten in Fahrtrichtung Salzburg komplett gesperrt werden.

Schwerer Unfall auf der A8

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser