Streit um Immobilie in Unterwössen

Stefan Mross wegen Millionen-Haus verklagt!

Unterwössen/Traunstein - Ärger für Volksmusik-Star Stefan Mross: Ein Zahnarzt-Paar aus NRW hat den Moderator und Trompeter verklagt.

Wegen eines Hausverkaufs steht dem Chiemgauer Fernsehmoderator und Trompeter Stefan Mross (41) jetzt Ärger bevor: Ein Zahnarzt-Paar aus NRW verklagt Mross vor dem Landgericht Düsseldorf.

Lesen Sie auch:

Das ist die neue junge Liebe von Stefan Mross

Wie die Bild berichtet, geht es um eine Immobilie mit einem 10000 Quadratmeter großen Grundstück in Unterwössen. Der Preis: Stolze 1,1 Millionen Euro. Mross habe das Haus nach der Trennung von seiner zweiten Ehefrau im Herbst 2016 verkauft.

Der Anwalt des Paares aus NRW wirft dem Trompeter jetzt arglistige Täuschung vor: "Das Haus steht in einem Gewerbegebiet. Laut einem Schreiben der Gemeinde an die Mandanten sind die Räume gewerblich zu nutzen. Nur ein Betriebsleiter darf dort eine kleine Wohnung bewohnen", so der Anwalt gegenüber der Bild.

Mross' Anwalt habe die Klage zurückgewiesen, Mross habe hier nicht bewusst getäuscht.

Service:

Diese Promis wohnen in der Region oder sind hier geboren

Der Richter sagte: "Hier steht geschrieben, beim Kaufobjekt handelt es sich um ein Haus mit zwei Wohnungen. Ein Kernsatz!" Da dies nachweislich nicht zutreffe, sollten sich beide Parteien um eine friedliche Einigung bemühen.

anh

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Seege

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser