Verkehrskontrolle eskaliert - drei Polizisten verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Aschaffenburg - Ein 22-Jähriger fuhr in Schlangenlinien auf der A 3. Die Polizei nahm die Verfolgung auf. Als die Beamten den Mann schließlich festnehmen wollten, bekamen sie es auch noch mit seiner Mutter zu tun.

Die Kontrolle eines offensichtlich betrunkenen Autofahrers ist in der Nacht zu Sonntag in Aschaffenburg in eine handfeste Keilerei mit der Polizei ausgeartet. Dabei wurden drei Beamte verletzt, wie die Polizei mitteilte. Fahrer, Beifahrer sowie die Mutter des Fahrers wurden festgenommen.

Die Polizei war von einem aufmerksamen Zeugen auf einen Transporter hingewiesen worden, der auf der A 3 aus Richtung Frankfurt kommend in Schlangenlinien unterwegs war. Auch nachdem der Wagen an der Ausfahrt Stockstadt die Autobahn verlassen hatte, setzte er auf der Bundesstraße 8 seine Fahrt fort und gefährdete dabei zahlreiche andere Autofahrer. Der Zeuge gab derweil die Informationen über die Fahrt an die Polizei durch.

Als der Transporter schließlich stoppte, versuchten die Insassen zunächst zu flüchten, wurden aber von der Besatzung eines Streifenwagens gestellt. Fahrer und Beifahrer, 22 und 27 Jahre alt, begannen sofort, massiven Widerstand zu leisten. Nur mit Mühe gelang es den Besatzungen mehrerer Streifenwagen, die Männer zu überwältigen. Auch die Mutter des Fahrers ging immer wieder auf die Beamten los und versuchte, ihren Filius zu befreien.

Der Fahrer, der auch keinen Führerschein besitzt, sowie der Beifahrer verbrachten den Rest der Nacht in Arrestzellen der Polizei. Die 46 Jahre alte Mutter wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Gegen das Trio wird nun unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Bedrohung und Körperverletzung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser