Verteidiger: Keine Anklage!

+
So soll der 15-Jährige nach einem Herbstfestbesuch vom suspendierten Inspektionsleiter auf der Wiesn-Wache zugerichtet worden sein.

Rosenheim - Der Verteidiger des suspendierten Rosenheimer Inspektionsleiters hat sich nun zum Fall geäußert. Er geht derzeit nicht von einer Anklageerhebung am Ende des Monats aus.

Lesen sie auch:

Der Verteidiger des suspendierten Rosenheimer Inspektionsleiters, Andreas von Mariassy, geht derzeit nicht davon aus, dass es im Fall der Prügelvorwürfe durch die Staatsanwaltschaft Traunstein am Ende des Monats zu einer Anklage kommt. Nach Durchsicht der Unterlagen sei es aus seiner Sicht notwendig, noch offene Fragen zu klären.

Verteidiger Andreas von Mariassy:

O-Ton

Wie berichtet, hieß es am gestrigen Dienstag von der Staatsanwaltschaft, dass man eine Anklageerhebung erwarte. Noch bis Ende des Monats hat der Verteidiger Zeit auf die rechtsmedizinischen Untersuchungsergebnisse zu reagieren. Dem suspendierten Beamten wird vorgeworfen auf dem Rosenheimer Herbstfest einen Jugendlichen krankenhausreif geschlagen zu haben.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser