"Schwein gehabt"

Armes Schwein und verwirrter Mann

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Erste Handlung nach der Befreiung: Essen.

Schwarzbach - Nochmal Schwein gehabt: Polizisten konnten eine Sau auf der Autobahn 8 Höhe Schwarzbach aus den Fängen eines verwirrten Tschechens retten.

Der 54 Jahre alte Mann aus Tschechien hatte sein Auto mit Warnblinkanlage in einer Pannenbucht abgestellt und machte durch Winken auf sich aufmerksam. Eine Verständigung mit den Polizisten gestaltete sich äußerst schwierig: Einerseits war der Tscheche erheblich verwirrt und zum anderen sprach er nur tschechisch. 

Was die Beamten verstehen konnten: Der Tank war leer. Außerdem konnte der Wagen nicht abgesperrt und der Kofferraum nicht geöffnet werden. Auch stellte sich heraus, dass der Mann ohne Geld unterwegs war.

Eine Überprüfung in der Tschechischen Republik ergab, dass der 54-Jährige dort von seinem Sohn als vermisst gemeldet wurde. Der Sohn hatte zudem noch eine bizarre Einzelheit angegeben: Sein Vater soll im Kofferraum ein lebendes Schwein transportieren, was das "auffällige Geruchsverhalten" von Auto und Fahrer erklären würde.

Die Beamten gingen dem nach und fanden im Kofferraum tatsächlich einen Leinensack, in dem ein lebendes Schwein lag. Die „arme Sau“ wurde selbstverständlich umgehend befreit, in einem Diensthundezwinger untergebracht und verpflegt. Die kleine Reisegruppe, also der Vater mit seinem Schwein, konnten am nächsten Tag wohlbehalten dem Sohn übergeben werden, der sofort aus Tschechien angereist kam.

mm

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser