Vier Staatspreisträger bei Kathrein

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Gleich vier Auszubildenden wurde der Staatspreis des Freistaates Bayerns für ihre besonderen Leistungen verliehen. Zudem erhielten sie eine Anerkennungsurkunde und Preise.

Beim Rosenheimer Antennenspezialisten Kathrein heimsten in diesem Jahr gleich vier ehemalige Auszubildende den Staatspreis des Freistaates Bayern für ihre besonderen Leistungen in der Berufsschule ein. Unternehmer Prof. Dr. Dr. h.c. Anton Kathrein (im Bild links) konnte dazu den Industriemachanikern (weiter von links) Bernhard Ableitner (Note 1,0), Jakob Herrmann (Note 1,0) und Stefan Kichberger (Note 1,0) sowie dem Elektroniker für Geräte und Systeme Josef Strasser (Note 1,11) gratulieren.

Alfred Thunig, Leiter der Aus- und Weiterbildung der Kathrein-Werke KG (im Bild rechts), freute sich mit seinen ehemaligen Schützlingen über diesen Erfolg. Bei Kathrein bereiten sich zur Zeit 342 junge Menschen als Auszubildende (161), Praktikanten (164) und Diplomanden (17) auf ihr Berufsleben vor. Am Standort Rosenheim sind 1.863 Mitarbeiter beschäftigt, in der Kathrein-Firmengruppe weltweit über 6.500. Dazu Unternehmer Prof. Dr. Dr. h.c. Anton Kathrein: "In der Krise haben wir weltweit 1.000 Mitarbeiter aufgebaut."

Rosenheims Landrat Josef Neiderhell hatte den vier Kathrein-Azubis in einer separaten Feier jeweils eine Anerkennungsurkunde von der Regierung von Oberbayern sowie einen Geldpreis, die der Landkreis und der Staat stifteten, überreicht. Von Kathrein gab´s zudem für jeden eine schmucke Uhr.

Pressemitteilung KATHREIN-Werke KG

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser