Ins Schleudern geraten und Unfall verursacht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Vogtareuth - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Samstag bei Ziellechen. Ein Berliner geriet mit seinem Wagen ins Schleudern und erfasste das Auto eines Waldkraiburgers.

Am Samstag, gegen 12 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Staatsstraße zwischen Rosenheim und Vogtareuth auf Höhe Ziellechen. Vermutlich aufgrund der winterglatten Fahrbahn kam ein 50-jähriger Berliner mit seinem Ford in einer Rechtskurve ins Schleudern. Dabei kam er auf die Gegenfahrbahn und stieß hier mit dem Audi eines 44-Jährigen zusammen. Durch den Aufprall wurde der Pkw des 44-jährigen Waldkraiburgers in eine angrenzende Wiese geschleudert. Der Pkw des 50-Jährigen blieb auf der Straße liegen.

Sowohl der 50-Jährige als auch seine 83-jährige Beifahrerin mussten mit dem Rettungswagen in das Klinikum Rosenheim verbracht werden. Während der 50-Jährige das Krankenhaus nach kurzer Behandlung wieder verlassen konnte, musste die 83-Jährige mit einer Fraktur stationär im Klinikum verbleiben. An den beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden, sodass beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 08031/200-2200 bei der Polizeiinspektion Rosenheim zu melden.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser